Willkommen auf dem Wortspielplatz! Hier geht es um alles, doch nichts Banales. Allenfalls Bananen. Hier geht es um Worte. Schöne Worte, hässliche Worte, aber immer in ihrer schönsten Form: dem Satz. Und davon gleich mehrere!

Der letzte Mohikaner…

..ist jetzt auch keiner mehr. Denn er hat einen Burger zu essen bekommen.

Gewiefte Burger King-Missionare haben es tatsächlich geschafft, die letzten Menschen auf diesem Planeten zu finden, die noch nie in ihrem Leben Burger gegessen haben. Da kommen einfach buntbemützte Zivilisten aus dem Busch, drücken ihnen einen Whopper in die Hand und eine Kamera ins Gesicht und geben ihrem bisher jämmerlichen Dasein einen Sinn, garniert mit reichlich Mayo.

Getarnt als Attachés des kulinarischen Kulturaustauschs schleichen sie sich also in die Mitte von Innuit und lassen sie Burger testen. Die ahnungslosen Opfer tun es tatsächlich. Instinktiv reagieren manche völlig richtig und weichen angewidert zurück – aber wen wundert’s, die Zivilisation ist hier natürlich noch nicht angekommen.

Schau mal Thomas, sagt die fette Ami-Frau zu ihrem Mann beim allabendlichen Fernsehschauen (während sie in ihren Triple-hoch-Zwei-Burger beisst), diese Wilden kennen keine Burger! Lustig, eine russische Dame will den Burger doch tatsächlich mit Messer und Gabel essen (stilecht aus Plastik). Und, haha, der Mexikaner nimmt ihn wie einen Taco auf die Hand. Zum Glück wohnen wir hier in den USA und können an jeder Straßenecke ein Stück kalorienhaltiger Allgemeinbildung kaufen. Und das im Maxi-Menü.

Natürlich probieren die Erste-Welt-Ländler auch eifrig Landesgerichte und überschlagen sich vor Lob. Gastfreundlich wie sie sind versichern die armen Unwissenden glaubhaft (mit fragendem Seitenblick), der Burger würde ebenfalls grandios schmecken.

Natürlich schneidet der Whopper überragend ab.

Wow, das stellt ja jedes Marktforschungs-Ergebnis in den Schatten. Dann MUSS er ja gut sein, wenn er sogar besser als die Nationalspeise schmeckt. Weg mit Polenta, Eisbär-Eintopf und Schlangen-Curry: Vorhang auf für das nächste Jahrhundert, Vorhang auf für den Burger! Die los Wochos werden zu Nationalfeiertagen und das McDonalds-EinmalEins ein neuer Studiengang.

Unser guter Vorsatz für nächstes Jahr: ein Drive-In auf dem Mars.

...von monkeyeve. 8. Dezember 2008 um 14:33. Schublade: zeitgeister Socken: .


banane geben >>

 

1 Meinung

von affe zu affe

Keine Rampensau? Der Affe freut sich auch über elektronische Post.

:

: